Spezialtipp

#Zusammenspielen

Bild: SWR/Wolfgang Rein

Donnerstag, 22:03 Uhr SWR2

SWR2 NOWJazz Session

#Zusammenspielen

Die Pianistin und Sängerin Olivia Trummer im SWR Studio Baden-Baden. Olivia Trummer.

Tagestipp

Heute, 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Krimi

Das Schweigen Von Jan Costin Wagner Ist der Kindermörder ein Wiederholungstäter? Timo Korvensuo: Ulrich Noethen Marjatta Korvensuo: Susanne Lothar Aku Korvensuo: Luca Kämmer Elina Lehtinen: Marlen Diekhoff Pärssinen: Vadim Glowna Sinikka Vehkasalo: Céline Vogt Ruth Vehkasalo: Frauke Poolman Kalevi Vehkasalo: Jens Wawrczeck Ketola / Ermittlungsbeamter: Horst Mendroch Moderatorin: Anna Bergman

Konzerttipp

Heute, 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Musikkollegium Winterthur Leitung: Daniel Blendulf Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 "Prager" (Konzert vom 17. Juni 2020 im Stadthaus Winterthur) Anton Arenskij: Suite Nr. 1 op. 15 Klavierduo Genova & Dimitrov Leos Janácek: "Die Wildente" Collegium Vocale Gent Leitung: Reinbert de Leeuw Christian Sinding: Suite a-Moll op. 10 Andrej Bielow (Violine) NDR Radiophilharmonie Hannover Leitung: Frank Beermann Georg Philipp Telemann: Partita Nr. 2 G-Dur Hansjörg Schellenberger (Oboe) Margit-Anna Süß (Harfe) Josef Radauer (Cembalo) Giacomo Puccini: Preludio sinfonico A-Dur WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Andris Nelsons

Hörspieltipp

Heute, 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Kurzstrecke 104 Feature, Hörspiel, Klangkunst - Die Sendung für Hörstücke aus der freien Szene Zusammenstellung: Julia Gabel, Marcus Gammel, Ingo Kottkamp und Johann Mittmann Produktion: Autor*innen / Deutschlandfunk Kultur 2020 Länge: 56" (Ursendung) Neue Hörkunst aus der freien Szene. Heute unter anderem mit einem Stück direkt aus einem selbstgebauten Kleiderschrank-Aufnahmestudio. Telefonsex Von Joey Juschka Kammerspiel Von Vivien Schütz Book Bark Tree Skin Line Von Shelley Hirsch Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor. Kurzstrecke 104

Featuretipp

Heute, 09:05 Uhr Ö1

Radiokolleg - Gefährliche Beziehungen

Über Verstrickung und Lösung aus der Abhängigkeit (4). Gestaltung: Johannes Kaup Liebesbeziehungen sollten uns eigentlich Vertrauen, Sicherheit und Glücksmomente schenken, uns Halt geben und wachsen lassen. Doch bei manchen Beziehungen tritt genau das Gegenteil davon ein. Dann, wenn man sich beispielsweise auf eine Beziehung zu einem narzisstischen Soziopathen eingelassen hat. Das sind Menschen, die nur an sich und ihre eigene Persönlichkeit denken, die sich durch die Erniedrigung des Partners - oder zumeist der Partnerin - selbst erhöhen, sich rücksichtslos nehmen, was sie wollen und beim Partner auch noch Abhängigkeit und Schuldgefühle erzeugen. Solche Soziopathen hegen Misstrauen und Neid, und lassen ihren Ärger und Zorn am Partner oder an der Partnerin aus. Sie isolieren sie von familiären und freundschaftlichen Beziehungen, benutzen sie, würdigen sie herab, tyrannisieren sie und üben Gewalt aus, bis das Selbstwertgefühl der Opfer schwer beeinträchtigt ist. In nicht wenigen Fällen sind auch "Stalking" und Sadismus mit im Spiel. Die Tragik der Situation besteht darin, dass die Partnerin darin dermaßen verstrickt ist, dass sie sich wegen der eigenen Minderwertigkeits- und Schuldgefühle noch mehr zu ihm hingezogen fühlt. Selbst nach Erfahrungen massiver Gewalt müssen Angehörige und Freunde oft ohnmächtig mitansehen, wie das Opfer entgegen aller Vernunft und Hilfsangebote wieder in den Bannkreis des Gefährders zurückkehrt. Der Polizei und den Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt sind die Hände gebunden, solange das Opfer nicht von selbst über die erfahrene Gewalt wahrheitsgemäß aussagt oder um Hilfe ansucht. In der psychotherapeutischen Fachsprache nennt man diese Form der suchtförmigen Abhängigkeitsbeziehungen "Beziehungssucht", "toxische Beziehungen", beziehungsweise "Narzisstischer Missbrauch". Warum diese Beziehungen so schwer aufzulösen sind, hat damit zu tun, dass der narzisstische Partner den anderen emotional kontrolliert und in einem ständigen Wechselspiel von Liebesbezeugungen ("love bombing"), Entwertung und angedrohter Trennung gefügig macht. Je länger eine solche Beziehung dauert, desto mehr wird die Wahrnehmung des Opfers manipuliert, sodass mit der Zeit immer krassere Formen von Entwertung und Gewalt erduldet werden. Auch die krankhaft narzisstische Person selbst ist mangels eines gesunden Selbstwertgefühls und Vertrauens oft nicht in der Lage, das eigene manipulative Tun zu durchschauen, und rechtfertigt selbst Gewaltakte in der Beziehung mit einem Übermaß an Zuneigung. Das ist ein Zeichen einer sogenannten dependenten Kollusionsbeziehung, die nur sehr schwer aufzulösen ist. Wie kommt es zu solchen gefährlichen Beziehungskonstellationen? Wie können sie erkannt und demaskiert werden? Welche Interventions- und Therapieansätze gibt es dafür? Wie ist es möglich, dass die entstandenen seelischen Verletzungen wieder geheilt und das Leben selbstverantwortlich neu geordnet werden?

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

WDR

17 Days (2/2): Mit dem Motorroller nach Irland

-Reise-Abenteuer- Jonas hat es tatsächlich von Bochum bis zum Hafen in Wales geschafft. Jetzt nur noch schnell rüber nach Dublin, eine Shakespeare-Originalausgabe kaufen und ab zurück nach Bochum. Leider ist die letzte Fähre schon weg - und Jonas hat nur noch neun Tage Zeit! // Von Jonas Baeck / Nach seinem Roman "Wenn die Sonne rauskommt, fahr ich ohne Geld" / Bearbeitung und Regie: Matthias Kapohl / WDR 2020 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören